Musik-Programm

Freitag, 25. August


18.00 - 19.00 Uhr: Country- & Western-Musik (DJ)
19.30 - 20.30 Uhr: Book No Bastards (CH)
21.00 - 22.30 Uhr: Full Moon Rodeo (CH)
23.00 - 00.30 Uhr: Daniel Coates (USA)

Samstag, 26. August


14.00 - 16.00 Uhr: Country- & Western-Musik (DJ)
16.00 - 17.30 Uhr: Groovecake Factory (AUT)
18.00 - 19.30 Uhr: Black Boots Country Band (CH)
20.00 - 21.30 Uhr: George Hug (CH)
21.30 - 22.00 Uhr: Mystic Dancers (CH)
22.00 - 23.30 Uhr: Doug Adkins (USA)
00.00 - 01.30 Uhr: Laura van den Elzen (NL)

Sonntag, 27. August


09.30 - 10.00 Uhr: Western-Gottesdienst
09.30 - 13.00 Uhr: Western-Brunch
Musikprogramm: Country- & Western-Musik (DJ), Doug Adkins (USA), Black Boots Country Band (CH)

Der Ticket-Kauf ist hier via www.ticketino.com möglich. LINK zum Flyer - Programmänderungen möglich

Die Künstler

Stacks Image 7

Book No Bastards (CH)


Als die Thuner Indie-Rockband Book No Bastards 2012 ihre erste EP mit «When I Look Upon The Stars Tonight» veröffentlichte, ahnte wohl niemand, dass damit ein nicht aufzuhaltender Stein ins Rollen gebracht wurde. Es folgte eine Tour durch die Schweiz, und kurze Zeit später erschien das erste Album. Mit den neuen Songs im Gepäck taten sich der Band die Tore an renommierten Orten wie dem Mokka oder dem Hünegg-Openair auf. Und schon waren wieder neue Songs im Kasten, ein Jahr darauf erschien bereits die zweite CD Fire Burning. Der Release war im März 2015. Darauf folgten u.a. Konzerte am Thunfest und Cholererock Openair.

Stilistisch bewegten sich Book No Bastards anfänglich im Rock-, später im Bereich des Folk, Country und Western Rock. Mittlerweile sind auch Elemente aus der modernen Pop- und Rockmusik hinzugekommen, die den Songs einen weiteren Farbton verliehen und der Musik insgesamt zu ihrem eigenwilligen Stil verholfen haben. Einflüsse von Bands wie The Black Keys, U2, Cage the Elephant oder Bob Dylan sind herauszuhören.

Infos: www.booknobastars.com
Stacks Image 19

Full Moon Rodeo (CH)


Full Moon Rodeo – fünf gestandene Cowboys und drei attraktive Cowgirls aus der Schweizer Country Music, Pop und Rock-Szene- besteht seit 2008. Stilistisch haben sich Full Moon Rodeo dem New Country verschrieben.

Ihr Repertoire ist dank den drei Leadstimmen und der vielfältigen Instrumentierung breit gefächert und setzt sich zusammen aus Coversongs von bekannten Interpreten wie Keith Urban, Rodney Atkins, Vince Gill, Gary Allan, Dixie Chicks, Shania Twain, Alan Jackson, Carlene Carter, etc. Neu enthält ihre Songliste auch Eigenkreationen, die es durchaus mit den Songs der «Grossen» aufnehmen können.

Im November 2011 erzielten sie den 1. Platz an den «International Country Music Awards» in Pullman City in der Rubrik «New Country». Full Moon Rodeo – das sind acht «Urban Cowboys» und eine geballte Ladung Lebensfreude, verpackt in einem süffigen Country-Sound.

Infos: www.fullmoonrodeo.ch
Stacks Image 22

Daniel Coates (USA)


Daniel T. Coates kommt aus Pennsylvania, USA nicht weit von Gettysburg und ist in der Country-Szene in ganz Europa bekannt. Viele kennen Ihn als «Der letzte Ami in Deutschland», ein Titel von ihm, der oft im Radio und Country-Saloons gespielt wird.

Er spielte als Vorband für Nashville Recording Star Tracy Lawrence auf dessen Europa Tournee. Es folgten Openings für Asleep At The Wheel, Lorrie Morgen, Terry Clark, The Bellamy Brothers und vielen anderen.

Daniel T. Coates’s Musik ist eine Gradwanderung zwischen Country, Bluesrock, Bluegrass, Rockabilly und Folk. Im Programm sind Classic Countrysongs von Hank Williams, Buck Owens, Willie Nelson und Johnny Cash aber auch Modern Country von Keith Urban, Joe Nichols, Tracy Lawrence, Eric Church, George Strait und Toby Keith. Mancher von Dan’s eigenen Songs erinnert an die Eagles oder Bruce Springsteen, wobei andere wie Bill Monroe’s «Bluegrass Traditionals» klingen.

Dans neuste CD Travelin man ist voll eigener Songs und Covers wie «The Street Where We Once Lived» and John Anderson's «She Just Started Liking Cheatin' Songs» und der Ricky Nelson Hit «Travelin' Man».

Mit dabei im Frutigen ist der ungarische Power-Kontrabassist Gábor Bardfalvi, der den «Rockabilly Slapbass» komplett beherrscht at any speed! Aaron Till ist ein Nashville-Fiddler, der in Mark Chestnuts Band jahrelang tätig war und mit Asleep At The Wheel unterwegs war. Und Schlagzeug- König Clemens Schirmer macht den Ringo! Dan T. Coates ist zum ersten Mal in Frutigen und viele musikalische Stories, eigene Songs, Classic Covers, Fun, Improvisation und solide Americana Music erwartet die Gäste am 25. August in Frutigen!

Infos: danieltcoates.jimdo.com
Stacks Image 16

Groovecake Factory (AUT)


Mit ihrem speziellen und besonderen Sound verbreiten die fünf jungen Musiker nicht nur gute und positive Stimmung sondern bieten ein musikalisches Erlebnis der extra Klasse. Die Einflüsse aus europäischer Pop und amerikanischer Country Musik zeigen sich in ihren einprägsamen Melodien und gekonnten Rhythmen wider und geben ihrer Musik die einzigartige und unverwechselbare Note.

Einzigartig und unverwechselbar sind auch die prägnanten und ausgebildeten Stimmen der beiden Frontleute. Sie bleiben in Erinnerung durch wunderschön harmonierende Klänge und gekonnt geführter Technik. Musiker sind hier am Werk. Professionelle Performances stehen hier in jeder Hinsicht im Vordergrund und werden mit viel Liebe für die Zuhörer zubereitet. Ein musikalischer Leckerbissen zu jeder Tages und Nachtzeit.

Infos: www.thegroovecakefactory.at
Stacks Image 46

Black Boots Country Band (CH)


Die sechsköpfige engagierte, renommierte Country Band aus dem Aargau überzeugt durch Leidenschaft zur Country-Music und einer langjährigen Bühnenerfahrung auf verschiedensten Bühnen, auch über die Grenzen hinweg. Der Kern der Band besteht schon seit 2009; in ihrer Urformation gibt es die Black Boots sogar seit 2007.

Jedes Mitglied der Black Boots hat eine eigene lange Geschichte. Allen voran Frontmann Charly Tickert, der in den Achtzigern Berufsmusiker war und 2003 in die Country-Szene gelangte. Der ruhende Pol der Gruppe, der Mann mit dem absolut zuverlässigen Gitarrenspiel und der sonoren Stimme hält auch in der Organisation die Fäden in der Hand. Ein weiterer ehemaliger Profi sitzt an Tasten und Steel: Hans Peter Hägler lebte auch schon vom Musikmachen, hat sich aber inzwischen entschieden, nur noch aus Freude Musik zu machen. Weitere Lead- und Harmony Vocals kommen von Tele-Picker Peter Steffen. Er steuert Gitarrensoli bei. Bei einigen Songs werden die beiden Sänger vom Special Guest der Band, Erika Leibundgut, unterstützt. Die beiden neusten Bandmitglieder stellen die Rhythmusgruppe: Patrick Gertiser und Susanne Loacker, die seit bald 30 Jahren in der Country-Szene aktiv ist, legen den Boden unter die verschiedenen Stimmen und Solisten der Band.

Mit einem Repertoire, das von Line-Dance-freundlich bis rockig, von Hits bis zu wenig bekannten Perlen reicht, ist bei einem Auftritt der Black Boots für jede und jeden etwas dabei.

Infos: www.blackboots.ch
Stacks Image 28

George Hug (CH)


George Hug - ein Name, der untrennbar mit Country-Music verbunden ist. Der Mann der dahinter steht, hat am 27. Oktober 1952 am Walensee das Licht der Welt erblickt. Seine bis heute weltweiten Erfolge sind beneidenswert. Sieht man seine Diskographie an, so weiss man, er hat viel und hart gearbeitet. George Hug ist der Interpret, der seine Lieder authentisch singt. Er lebt seine Songs. Seine zahlreichen Eigenkompositionen sind ein Garant für ein tolles Konzert. George Hug ist mittlerweile einer der beliebtesten Sänger und Musiker der Country-Scene.

Infos: www.georgehug.ch
Stacks Image 25

Doug Adkins (USA)


Geboren und aufgewachsen ist Doug Adkins in Montana, performte Doug bereits im Alter von sechs Jahren zusammen mit seiner Schwester Jackie, welche Piano spielte, und Betty Jo. Zusammen gründeten sie das Adkins Trio und spielten an verschiedenen Festivals in ganz Montana. Mittlerweile hat Adkins über 200 Songs geschrieben.

Im Frutigland respektive in der Region Bern ist Doug Adkins kein Unbekannter mehr. Mit seiner kräftigen tiefen Stimme sowie seinem traditionellen Stil ist er einer der Top Live Acts auf den europäischen Country-Bühnen. Ein Mix aus tradionellem und modernem Country zieht Publikum in seinen Bann.

Infos: www.dougadkins.com
Stacks Image 40

Mystic Dancers (CH)


Sina und Fabienne und ihre fantastische Show an der Stange!
Stacks Image 43

Laura van den Elzen (NL)


Erste Bekanntheit erlangte sie im Alter von 12 Jahren als Teilnehmerin beim Wettbewerb «My Name Is…» des niederländischen und belgischen Fernsehens. Hier konnte die Jury sie sich als Country-Sängerin vorstellen, was dazu führte, dass sie zu diesem Musik-Genre kam und derzeit als eines der größten Country-Talente Europas gehandelt wird. 2015 hatte sie Auftritte auf verschiedenen Country-Festivals in ganz Europa. 2016 erreichte sie das Finale bei der 13. Staffel der Castingshow Deutschland sucht den Superstar und wurde Zweitplatzierte.

Neben dem musikalischen Erfolg belegt die aus Gemert stammende Künstlerin ein Studium in Kommunikation, Marketing und Eventmanagement. In der Vergangenheit veröffentlichte sie bereits mehrere Cover-Versionen von Songs bekannter Künstler wie beispielsweise Cyndi Lauper, Miley Cyrus oder Chi Coltrane und Dolly Parton, aber zwischenzeitlich auch eigene Songs und zwei Alben.

Infos: www.lauravandenelzen.com